Bestell-Hotline: 061 813 34 54 oder 078 940 03 13

Katzen - Abkühlung bei grosser Hitze

Katzen lieben warmes, sonniges Wetter. Sie mögen es, sich in an der Sonne zu wärmen und entspannt an lauschigen Plätzen zu liegen. Doch obwohl sie die Nachfahren der beeindruckenden Steppenbewohner sind, vertragen die heutigen Katzen allzu hohe Temperaturen weniger gut. Steigt das Thermometer auf über 28 Grad Celsius stellt die grosse Wärme auch für sie eine unangenehme Situation dar. 

Freigänger sind fein raus 
Katzen, die auch sonst draussen leben, suchen sich instinktiv ein schattiges Plätzchen und überstehen die heissen Tage ohne nennenswerte Einschränkungen. 

Hauskatzen
Schwieriger haben es da die Hauskatzen. Kühle Rückzugsorte wie Keller oder auch kalte Fliesen werden in diesen Tagen gerne in Anspruch genommen. Manch ein Katzenbesitzer ist überrascht, wo der Stubentiger plötzlich zu finden ist. Manchmal sind dann die Orte, die wir Menschen nie vermuten würden, gerade die richtigen (kühlen) Plätze für die Katze. 


In diesen Tagen putzen sich Katzen auch vermehrt. Das ist normal - der verwendete Speichel dient ebenfalls der Abkühlung.

Wussten Sie, dass auch Katzen, vor allem die mit heller Nase und hellen Ohren, Sonnenbrand kriegen können? Und auch unsere Stubentiger fangen bei sehr hoher Hitze an zu hecheln, ähnlich wie Hunde. Die Gefahr eines Hitzeschlages gibt es auch bei Katzen. Symptome dafür sind eine Körpertemperatur von über 39 Grad, heftiges Hecheln, dunkelrotes Zahnfleisch, aphatisches Liegen oder im Gegenteil ein extrem unruhiges Verhalten. Es ist dann sofort der Tierarzt zu verständigen. 

Was sollten wir beachten?
Was können wir Menschen unternehmen, damit es der Katze bei grosser Hitze gut geht? 

  • Selbstverständlich sollte sein, dass immer ausreichend Frischwasser zur Verfügung steht. Mehrmals täglich gewechselt, an verschiedenen Orten aufgestellt, animiert es die Katze dann eher zum trinken. 
  • Auch das Futter sollte man in kleineren Portionen, dafür häufiger am Tag, verabreichen.
  • Nur logisch ist, dass gerade Feuchtfutter in dieser Zeit die bessere Variante unter den verschiedenen Futtermitteln ist.
  • Die Futternäpfe sollten sauber sein, um Geruchsbildung usw. zu vermeiden. Katzen lieben es stets reinlich. 
  • Manche Katzen lieben es auf feuchten Tüchern zu liegen. Ein Geschirrhandtuch, leicht angefeuchtet, kann dem Tier Abkühlung bringen. 
  • Langhaarkatzen sollten täglich gebürstet werden, damit wird dem Tier einiges erleichtert. 

Berücksichtigen wir diese Punkte, kann der Sommer auch für die Katze ein Vergnügen werden.